Beschreibung

Für Tibetan Cloud Yak von Lotus Yarns werden nur die superweichen Unterhaare verwendet. Es hat die gleichen Trage- und Griffeigenschaften wie Kaschmir und ist auch genauso wertvoll, denn nur wenige Yaks werden der Wolle wegen gezüchtet und gehalten. Die meisten werden als Arbeitstiere im Himalaja eingesetzt. Das Garn hat einen schönen, trockenen Griff und wunderbar changierende Farben.
Für feine Tücher, aber auch als veredelndes Beilaufgarn für andere Qualitäten.Die Qualität Tibetan Cloud Fingering besteht aus 100% reinem Yak, die Lotus Yarns von Kleinbauern aus Tibet erwirbt. Yak-Rinder verfügen über ein besonders dichtes Fell, das aus Deckhaar und Unterhaar besteht. Das feine Unterhaar wird durch Auskämmen gewonnen, dies geschieht besonders vor Beginn der Sommerzeit, bevor die Tiere geschoren werden und bevor sie von selbst ihr Unterhaar verlieren würden. Auf diese Weise können pro Tier ca. 600 g gewonnen werden.

Bei dieser Qualität wurde das Yak zu einem sehr feinen Faden versponnen. Da das Rohmaterial sehr weich ist, ist der versponnene Faden zwar fest, kann aber bei zu viel Zug reißen, vor allem, wenn man fest strickt. Es empfiehlt sich deshalb, den Faden locker zu führen und nicht zu viel Spannung zu erzeugen. Auch beim Anschlagen der Maschen sollte die Fadenspannung locker bleiben. Eine Alternative ist das Stricken mit doppeltem Faden.

Das Garn wird nicht mehr hergestellt, daher sind nur noch Restmengen verfügbar.