Socken und Socken und Socken...
.....irgenwie ist das mein Thema in den vergangenen Wochen. augenroll
Ich trage fast nur selbstgestrickte Socken, dies auch ausgesprochen gern. Ich stricke diese auch recht gern; es geht so schön nebenher, sie können überall mit hin und manchmal will ich einfach schnell fertig werden, da ist so Oberteil ja eher hinderlich.
Es wäre nun sehr schön, wenn in meiner Sockenschublade immer eine schöne Ausgewogenheit vorhanden wäre, von Farbauswahl und Menge.Gern dürfen mal ein paar Paare kaputt gehen, gern auch in irgendwelchen BlödFarben.
Aber es war alles so ungleichgewichtig......erst sind keine kaputt gegangen, sprich die Schublade ist vieeel zu voll und Sockenstricken kann dann noch nicht mal ich nachvollziehen und im Moment gehen alle kaputt (natürlich net alle), und dann noch die Lieblingsexemplare.Ich hatte nix mehr anzuziehen! Am Fuß! Aufeinmal also zuwenig Fußbekleidung.
Meine umfangreichen Recherchen im Schrank haben nun gezeigt, dass die klassische Sockenmischung nie kaputt geht. Meine Strümpfe ohne Poly haben ein eingebautes MHD, die gehen irgenwann kaputt. Und dann hab ich jetzt einen ganzen Schwung SoWO in 80/20 Mischung bei dem einen, oder anderen Handfärber gekauft. Das hat zur Folge, dass mein privates Wollkommödchen an seine Grenzen stößt.
Es ist alles nicht so einfach.
Und nun strick ich wieder wie eine Doofe Socken und Socken und Socken, den Anfang machen 2 Paare aus geschenkter Zauberwiesen Wolle, das eine ist 100% Merino, das andere....weisch isch nimmer.


Anleitung: Jeck, von Regina Satta (kostenfreier, deutscher Ravelry- Link)
Wolle: 100% Merino superwash von der Zauberwiese
Nadeln: 2,5mm


Anleitung: BFF Socks von Cookie A. aus dem wunderschönen Buch: Knit, Socks, Love
Wolle: Sockenwolle von der Zauberwiese
Nadeln: 2,5mm